Wildcards für Vienna Padel Open vergeben

Aktualisiert: 27. Mai



Die Vienna Padel Open in der STEFFL Arena (5. bis 12. Juni) rücken immer näher. Inzwischen steht fest, welche österreichischen Paarungen beim ersten Turnier der World Padel Tour im deutschsprachigen Raum an den Start gehen werden. Diverse Aktionen bieten den Fans Action auf und neben den Courts.


Die Wildcard für den Herren-Hauptbewerb ging an Christoph Krenn und David Alten. Die beiden Wiener spielten als bislang einziges rot-weiß-rotes Duo in der Vor-Qualifikation eines WPT-Turniers und stehen nun dank der Wildcard erstmals im Hauptbewerb. „Uns haben bereits zahlreiche Anfragen erreicht, wann Krenn/Alten ihr erstes Spiel absolvieren werden. Deshalb haben wir uns entschieden, den Mittwoch zum Österreicher-Tag zu machen“, verrät Turnierdirektor Dominik Beier.


Mittwoch als Österreicher-Tag


Am 8. Juni werden die Lokalmatadoren antreten, die STEFFL Arena soll dabei in Rot-Weiß-Rot erstrahlen. Beim Kauf von drei Tickets für den Österreicher-Tag gibt es das vierte gratis dazu, mit einem Österreich-Trikot ist der Eintritt gratis. Dominik Beier: „Die internationale Konkurrenz ist übermächtig, aber vielleicht ist mit dem Heimvorteil etwas möglich. Der Österreicher-Tag wird in Sachen Stimmung sicher einzigartig, die Halle soll kochen.“


Bereits in der Pre-Qualifikation werden ab 5. Juni mehrere ÖsterreicherInnen in das Turnier starten. Je drei Wildcards wurden, in Kooperation mit der Austrian Padel Union, bei nationalen Turnieren vergeben. Bei den Damen sicherten sich Dawn Foxhall/Rebeca Fernandez-Niederacher, Barbara Prenner/Anna Schmid und Christine Seehofer-Krenn/Elisabeth Seehofer die Tickets. Bei den Herren erspielten sich Dominik Bierent/Kristopher Sortiriu, Thomas Grubmiller/Niklas Schmutz und Michael Brus/Michael Raumauf die Wildcards.


Dreifache Weltmeisterin ist dabei


Mit Christine Seehofer-Krenn wird damit auch ein im Sport klingender Name antreten. Die Wienerin ist Österreichs erfolgreichste Racketlon-Spielerin aller Zeiten, konnte in dieser Sportart drei Weltmeistertitel im Einzel sowie EM-Gold gewinnen und stand insgesamt sieben Jahre lang an der Spitze der Weltrangliste. Erst vor wenigen Wochen gab sie ihr Karriereende im Racketlon bekannt, nun konnte sie sich gemeinsam mit Schwester Elisabeth das Ticket für die Pre-Qualifikation der Vienna Padel Open sichern.


Auf Fans warten im Turnierverlauf weitere Aktionen: Am Donnerstag (9. Juni) ist „Students Day“, alle StudentInnen erhalten an der Tageskassa mit Vorweis des Studentenausweises freien Eintritt. Am Freitag (10. Juni) folgt der UNIBET Tryout-Day - der Tag für alle, die Padel kennenlernen und ausprobieren wollen. Auch fortgeschrittene SpielerInnen kommen auf ihre Kosten: Gemeinsam mit UNIBET werden allen BesucherInnen in Halle 3 Coaches zur Verfügung gestellt. Für fortgeschrittene SpielerInnen bietet PADELPOINT zudem die Möglichkeit, die neuesten Schlägermodelle kostenlos zu testen.


„Padel ist mehr als Sport, es ist ein Lifestyle und ein besonderes Erlebnis – wir wollen die Vienna Padel Open möglichst vielen Menschen zugänglich und zum Rundum-Entertainment-Event machen. Die World Padel Tour steht für Passion, Spannung, gute Stimmung und Feierlaune. Da gehen die Fans mit, die Halle bebt. Die besten Spielerinnen und Spieler kommen, die Ballwechsel sind spektakulär. Es wird ein Ganztagserlebnis für alle Besucherinnen und Besucher“, sagt Dominik Beier.

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen