Prominente Generalprobe für die Vienna Padel Open



Padel, Promis und jede Menge gute Laune. Bevor die Vienna Padel Open in der STEFFL Arena am Sonntag so richtig durchgestartet sind, ging es am Samstag am Center Court schon zur Sache. Einziger Unterschied zum Turnier: Beim ProAm gab es nur SiegerInnen.


ProAm – Promis treffen auf Amateure. Unter diesem Motto stieg am Samstag das stimmungsvolle Kick-Off für die Vienna Padel Open in der STEFFL Arena. Zu den prominenten Namen zählten die Tennis-Asse Jürgen Melzer und Lucas Miedler sowie Beachvolleyballer Moritz Pristauz.


Das sportliche Trio bewies, wie die restlichen TeilnehmerInnen, ein gutes Händchen. „Padel macht einfach enorm viel Spaß, wenn ich Zeit habe, greife ich sehr gerne zum Schläger“, zeigte sich Pristauz begeistert.


Das Duo Melzer/Miedler räumte beim „Blitz-Turnier“ ab und sicherte sich den Sieg. Im Finale ging es gegen Ex-Handballer Conny Wilczynski und dessen Partner knapp zur Sache, das „Tennis-Händchen“ setzte sich am Ende aber durch.


„Tennis nimmt einen Großteil meiner Zeit in Anspruch, aber wenn sich eine Lücke ergibt, spiele ich leidenschaftlich gerne Padel. Ich bin davon überzeugt, dass es auch eine großartige Ergänzung zum Tennis sein kann“, so Miedler, der aktuelle Nummer 96 der Tennis-Doppel-Weltrangliste.


Melzer beendete das Turnier, wie so oft in seiner Tennis-Laufbahn, als Sieger: „Ein großartiges Event! Es war eine Ehre, den Center Court ‚einweihen‘ zu dürfen. Man merkt, wie schnell der Funke bei allen Beteiligten überspringt.“


Am Ende waren sich alle einig: Es war die perfekte Generalprobe für die Vienna Padel Open.


Tickets unter www.wienticket.com.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen