top of page

Historische Final-Serie beendet


Die Halbfinalspiele am Samstag sorgten bei den zahlreichen Besucher:innen in der Steffl Arena für Begeisterung.


Den Auftakt machten am Samstag die topgesetzten Spanierinnen Ariana Sanchez/Paula Josemaria. Die Titelverteidigerinnen starteten gegen Marta Ortega/Sofia Araujo (ESP/POR) furios und holten sich den ersten Satz mit 6:3. Eine mögliche Aufholjagd wurde aufgrund einer Armverletzung bei Ortega nichts, sie musste nach dem ersten Satz aufgeben.


Rekord-Serie zu Ende


Im Finale bekommen es Sanchez/Josemaria mit Delfina Brea/Beatriz Gonzalez (ARG/ESP) zu tun. Die argentinisch-spanische Paarung beendete im Semifinale die Rekord-Serie von Alejandra Salazar/Gemma Triay. Brea/Gonzalez konnten das Match mit 7:6, 6:2 für sich entscheiden und ins Endspiel einziehen.


Salazar/Triay verpassten es damit, ihren historischen Lauf auf 15 Finals in Serie auszubauen. Erstmals seit über einem halben Jahr stehen sie bei einem WPT-Turnier nicht im Endspiel, zuletzt hatten sie es Anfang Oktober 2022 in Amsterdam (NED) verpasst.


Die Finals der Damen und Herren steigen am Sonntag ab 11 Uhr in der Steffl Arena.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page